· 

Namaste

Heute ist Tag 4 seit der vorübergehenden Schließung des Erft Yoga Studios. Eine für mich gefühlt unwirkliche Situation, die ganz allmählich erst in meinem Leben ankommt. Von jetzt auf gleich ist alles lahmgelegt, zumindest was Yogakurse, Einzelstunden, Theaterproben, Coachings und unser wöchentliches Sangha-Meeting betrifft.

 

Es geht darum, möglichst keine sozialen Kontakte auf der physischen Ebene auszutauschen. Solidarität bedeutet in diesem Fall, die eigenen Interessen zum Wohle aller hinten an zu stellen. Klingt toll, fällt mir dennoch schwer, denn natürlich geht es auch um das wirtschaftliche Überleben.

 

Schon flüstern mir die inneren Stimmen, dass ich ganz schnell eine neue Kontakt-Plattform schaffen müsste, wie das gerade viele meiner Kollegen und Kolleginnen via Online Yogakurse tun. Dank meiner täglichen Yoga- und Meditationspraxis, nehme ich die unerwartete Auszeit als das an, was sie ist.

 

Einatmend weiß ich, dass ich einatme.

Ausatmend weiß ich, dass ich ausatme. 

Im gegenwärtigen Moment den inneren Frieden spüren, mir selbst ein Lächeln schenken. Das gibt mir Zuversicht, Freude und das Vertrauen, dass sich alles fügen wird.

 

Bitte erinnere Dich an Patanjali’s „Yogas Chitta Vritti Nirodha“, das besagt, dass Yoga Deine geistigen Wellen oder Störungen zur Ruhe kommen lässt. Erlaube Dir für diese besondere Zeit, den eigenen Yogalehrer, die eigene Yogalehrerin in Dir zu entdecken. Egal ob Matte, Teppich oder Stuhl; vertiefe mit jedem Atemzug die Reise nach innen. Dort wartet Dein Ich!   

 

OM SO HUNG (Das bin ich)

 

NAMASTE, 

 

Christiane 


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Renate Breitbach (Donnerstag, 19 März 2020 17:31)

    Herzlichen Dank liebe Christiane für liebevolle Unterstützung in diesen schwierigen
    unruhigen Zeiten.
    Es ist ein gutes warmes Gefühl, das von Dir erlernte jetzt zu Hause zu praktizieren,
    und so auch weiterhin mit Dir in Kontakt bleiben zu können.

    NAMASTE

  • #2

    Christiane Erft Yoga (Donnerstag, 19 März 2020 17:39)

    Liebe Renate,

    das freut mich! Wir bleiben in Kontakt mit allen anderen Yogis und natürlich auch unserer Sangha!

  • #3

    Trudi Breidenbach (Donnerstag, 19 März 2020 19:53)

    Dankeschön für die lieben Worte Christiane. Beim Praktizieren für uns alleine sind wir doch durch unsere Gedanken alle miteinander verbunden. Bleibt bitte alle gesund...Namaste ��

  • #4

    Ilona (Donnerstag, 19 März 2020 20:19)

    Liebe Schwester Christiane,
    das Erft-Yoga ist immer ein besonderer Ort und die Yogastunden sind sehr intensiv und nachhaltig. Ich freue mich schon jetzt auf die Zeit nach Corona, die sicher alle noch viel mehr zu schätzen wissen.
    Ich hoffe dass wir alle diese ungewöhnliche Situation gut überstehen.
    Herzliche Grüße aus Koblenz, Ilona

  • #5

    Nicole (Donnerstag, 19 März 2020 20:43)

    DANKE- du bist toll und wir denken alle positiv und wissen, es wird alles gut ❤️�

  • #6

    Birgit Korn (Freitag, 20 März 2020 19:58)

    Danke Christiane!Deine Worte tun einfach gut!In Gedanken bin ich an meinem Wohlfühlort...deinem YogaStudio�

  • #7

    Brigitte Garcia-Ziemsen (Sonntag, 22 März 2020 16:36)

    Alles wird gut...wenn wir alle vernünftig sind.....wir sehen uns gesund und munter wieder. Namaste !

  • #8

    Renate Zwicker-Pelzer (Sonntag, 22 März 2020 19:10)

    Liebe christiane, liebe Alle,
    wir brauchen alle viel Widerstandskraft und Energie, um mit der weiter steigenden Ungewißheit rundum den Umgang mit der Krankheit, die unsere Welt derzeit im Atem hält, umgehen zu können.In Solidarität
    mit den vielen anderen Menschen,den direkt Betroffenen und den vielen Helfern im Hintergrund und Vordergrund macht doch mit bei der "Aktion um 20.00 Uhr": stellt eine Kerze gut sichtbar vor eurer Wohnung/ Haus auf für ca. eine halbe Stunde.
    Es soll eine gemeinschaftliche Aktion sein, die uns einen Rahmen gibt für das Innehalten, das bewußte Atmen , Meditieren, um ein Gebet zu sprechen, ein Mantra zu singen o.ä.
    Namaste

  • #9

    Hiltrud (Sonntag, 22 März 2020 20:40)

    Liebe Christiane,
    du findest selbst in diesen schwierigen Zeiten Worte zu persönlichen Anregungen, die uns zur eigenen Aktivität ermuntern.
    Den persönlichen Kontakt vermissen sicher viele Menschen, die in deinem Yogastudio sonst ein und aus gehen.
    Ich komme sobald es wieder möglich sein wird, gerne zurück.

  • #10

    Christiane (Sonntag, 22 März 2020 20:45)

    Eine Kerze jeden Abend ist eine wunderbare Idee!